Wenn Wein zum Hauptberuf wird – Weingut Dietrich

“Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse….”

Das seit mehreren Generation geführte Weingut Dietrich liegt im Zentrum vom Weinbaugebiet Carnuntum. Umgeben von pannonischem Klima und steinig, sandigen Lehmböden ermöglicht Winzer Claus Dietrich das Keltern von feinen eleganten Weißweinen und kräftig gehaltvollen Rotweinen.

Puristische Weine mit klarem Herkunftscharakter zu erzeugen gilt für Claus als erklärtes Ziel. Die Sorten Grüner Veltliner, Weißburgunder und Sauvignon blanc werden klassisch fruchtig bis kräftig gehaltvoll vinifiziert. Welschriesling und Müller-Thurgau werden leicht und fruchtig ausgebaut. Zweigelt, Blaufränkisch, St. Laurent und Merlot werden je nach Lage klassisch in großen Hozfässern oder kräftig gehaltvoll in Barrique ausgebaut, und reinsortig oder als Cuveé abgefüllt…

Kleine Zeitreise zurück

Claus Dietrich – leidenschaftlicher Winzer hat in jungen Jahren nicht nur einen Abschluss in Lebensmitteltechnologie absolviert, sondern auch im Bereich Weinmanagement abgeschlossen. Kurze Zeit später ging es für ihn nach Australien…und zwar ins Hunter Valley! Dort half er eine ganze Saison bei der Lese aus, wodurch er seine Wein-Leidenschaft verstärkte – zumal er schon damals sein Talent bewies:

“Da der Winemaker sehr zufrieden war, durfte ich zu meiner Freude bei der Weinherstellung überall mitwirken und nicht nur Tanks waschen.”

Dieses Talent erkannte aber nicht nur der australische Winzer, sondern auch Claus Dietrichs Vater. “Seit 2000 mache ich Wein. Die ersten drei Jahre nach der Schule mit meinem Vater. Er hat aber rasch gemerkt, wie sehr mir das Weinmachen Freude bereitet und hat mir sehr bald freie Hand gelassen”, erzählt uns unser jüngster AbHof-Partner.

Der Lagen-Flüsterer

Obwohl Claus beim Weingut Dietrich also per se schon machen konnte, was er wollte, führte er mit der Übernahme im Jahr 2005 ein paar Änderungen ein. So baute er z.B. erstmals Rebsorten und auch Lagen einzeln aus, wodurch die Weine präziser wurden. Zudem fing er an, Weißweine in kleinen Fässern und gekühlt zu vergären. Vor zehn Jahren wurden zudem die drei Erdkeller in der Kellergasse zu klein, weshalb Claus seitdem einen Keller direkt am Familienhof hat, welchen er direkt seinen Bedürfnissen anpasste. So kann der Keller etwa mit einem Gabelstapler befahren werden, und die Kühlung der Tanks etc. lässt sich per Computer steuern.

Mischbetrieb? JA!

Auf die 75 Hektar Landwirtschaftsbetrieb kommen gerade einmal 7 Hektar Rebfläche. Trotzdem fließt hier so gut wie das gesamte Herzblut von Claus in den Wein. Er selbst verrät: “Ackerbau betreiben wir nach wie vor, dies ist für uns ein schöner Ausgleich zur händischen Weingartenarbeit.” Früher hatte sein Vater auch noch Viehwirtschaft – so wie es in der Gegend eben üblich war – inklusive Hofschlachtung. Vor 25 Jahren war dann Schluss damit, weil es sich einfach nicht mehr rentierte…und zu so einem Mischbetrieb gehörten im Carnuntum halt auch immer Weinreben!

“Unsere Rieden liegen rund um Petronell-Carnuntum (Schotterterasse mit Löss und Lehmauflage Nahe der Donau), am Hainburger Braunsberg ( sandieger Südhang), am Spitzerberg (sandig Schluff Tonmergel) und in Bad Deutsch Altenburg Pfaffenberg (Dolomit Karbonatgestein)”

Tradition Familienbetrieb

“Bei den Weingärten möchte ich noch die eine oder andere gute Lage dazu, wobei mein Bestreben nicht ist, ein Großweingut zu werden. Wenn es möglich ist, möchte ich ein Familienweingut bleiben, wo man jeden Weinstock mehrmals im Jahr persönlich betreut”, erzählt der Winzer. Claus und seine Familie bewirtschaften die Rebflächen zwar konventionell, nutzen dafür aber keine Insektizide und spritzen auch nur dann, wenn es wirklich nötig ist. Ansonsten wird das ganze Jahr über auch viel händisch gearbeitet, damit die Trauben gesund heranwachsen und ihren eigenen Charakter entfalten können.

“Jeder Jahrgang schmeckt etwas anders, dies bleibt bei uns spürbar. Ich möchte die Weine nicht mit modernen Hightech-Geräten aufkonzentrieren oder verändern.”

“Bis zum Trinkgenuss reifen die Weine im Stahltank oder im Holzfass heran. Pinot blanc wird im Barrique ausgebaut, unsere Rotweine kommen ausschließlich ins Holzfass.”

Wo finde ich das Weingut?
Hauptstrasse 36
Petronell-Carnuntum,
Niederösterreich


Es freut uns von AbHof sehr, Direktvermarkter wie das Weingut Dietrich zu unseren Partnern zählen zu dürfen, die solch eine große Leidenschaft für Ihre Berufung hegen und ihrer Tradition stets treu bleiben.

AbHof auf Instagram

Newsletter