Beeren Panna Cotta in Schieflage: Der Hingucker des Abends

von

Mit diesem wunderbaren Dessert kreiert ihr einen wirklich feinen Abschluss für ein leckeres Menü. Die tatsächliche Arbeitszeit für das Panna Cotta ist wirklich kurz, auch wenn ihr definitiv die gesamten 3 Stunden für das Kühlen mit ein berechnen solltet! Das Panna Cotta macht es einfach, das auch einem einfachen Dessert gleich ein kleines kulinarisches Kunstwerk wird! Mehr Tipps dazu findet ihr am Ende des Rezeptes.


Schwierigkeit Portionen Gesamtdauer Ziehzeit Kochzeit
normal 4 – 5 3,5 Stunden 3 Stunden 30 Minuten

Zutaten

1l Sahne
140g Zucker
2 Vanilleschoten
½ Päckchen Vanillezucker
5 Blätter Gelatine
600g Erdbeeren

Außerdem braucht ihr zum Anrichten:
frische Minze


Kurzanleitung

  1. Die Sahne mit 100g Zucker, Vanillezucker und Vanilleschoten aufkochen.
  2. 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschoten aus der Sahne fischen und Gelatine ausdrücken. Nun in der Sahne auflösen.
  4. Mischung in Gläschen oder Förmchen und drei Stunden in den Kühlschrank fest werden lassen.
  5. Erdbeeren pürieren, eventuell mit Zucker mischen und dann nur noch anrichten.

So geht’s

1. Aufkochen
Zuerst muss die gesamte Sahen mit etwa 100g Zucker, dem Vanillezucker und den Vanilleschoten in einem großen Topf aufgekocht werden. Hierbei ist es besonders wichtig ständig zu rühren, damit sich die Sahne nicht am Boden festsetzt. Sollte dies doch passieren, auf keinen Fall das am Boden abgesetzte wegkratzen, sondern einen neuen Topf verwenden! Sonst nimmt das Bald-Panna Cotta einen verbrannten oder bitteren Geschmack an und auch die Farbe kann sich ändern.
2. Köcheln
Diese Mischung für etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen.
3. Gelatine
Die Gelatineblätter für etwa 5 Minuten in einem Schüsselchen mit kaltem Wasser einweichen und dann gleich die Vanilleschoten aus der Sahne fischen. Die Gelatine nun gut mit der Hand ausdrücken und in der heißen Sahne auflösen.
4. Kühlen
Nun kann die Mischung schon in die Gläschen oder Förmchen gefüllt werden. Für spezielle Anrichtearten sehr unten. Diese dann alle für etwa drei Stunden in den Kühlschrank stellen, damit alles fest werden kann. Grundsätzlich sollt die Panna Cotta weder zu flüssig sein, noch zu fest. Vereinfacht lässt sich sagen, dass die Konsistenz perfekt ist, wenn die Panna Cotta irgendwo zwischen einer Creme und einem Puddings liegt.
5. Erdbeeren
Während die Gläschen kühlen, können die Erdbeeren schon mal vorbereitet werden. Dazu alle waschen (eine kleine Hand voll auf die Seite geben), schneiden und pürieren. Je nach eurem Geschmack könnt ihr noch den restlichen Zucker (oder sogar mehr) hinzu geben. Jedoch schmeckt es auch wunder bar ganz ohne nachsüßen. Besonders wenn ihr einen Saucenspiegel zum Anrichten anstrebt, könnt ihr einen Teil des Gemisches noch durch ein Sieb drücken um eine feine Flüssigkeit zu bekommen. Die etwas festeren Stückchen können dann rundherum oder oben auf gegeben werden.


Tipps zum Servieren

Schräg
Diese Art des Anrichtens ist sehr einfach, macht euer Dessert aber zu einem echten Hingucker mit modernem Touch! Für diese Art des Anrichtens benötigt ihr Gläser, dabei ist eigentlich alles erlaubt! Weingläser, extra Dessertgläschen, kleinere Wassergläser oder auch Sektgläser mit langem Löffel. Der Löffel jedoch ist der Grund dafür, aus dem wir euch empfehlen keine sehr neuen oder teuren Gläser dafür zu verwenden, da es durchaus leicht zu Kratzern kommen kann (betrifft nur Trinkgläser). Am einfachsten benutzt ihr ein Tablett oder Blech und legt die Gläser eurer Wahl, mit Hilfe von Küchenhangerl, in Schräglage auf. Dann einfach die Gläschen etwa zur hälfte füllen, dann ergibt sich die Schräge ganz von alleine. Damit besonders kleine Gläser sauber bleiben, könnt ihr einen Spritzsack zur Hilfe nehmen. Dann ab in den Kühlschrank und fest werden lassen. Nach den drei Stunden Kühlen dann einfach die Gläser in aufrechte Stellung bringen und mit dem Erdbeermouse auffüllen. Dann könnten noch mit weißen Schokosplittern und/oder frischen Minzblättern, die finalen Verzierungen gemacht werden. Durch die Schräge bekommt euer Dessert einen modernen Touch und sieht professionell aus!

Stürzen
Ist euch eine etwas klassischere Art des Anrichtens lieber? Dann einfach mal alles auf den Kopf stellen. Hierfür mach ihr einfach einen Fruchtspiegel aus den pürierten Erdbeeren auf einem Teller und stürzt dann das Panna Cotta darauf. Will sich der Pudding einfach nicht lösen lassen, könnt ihr die Förmchen einfach kurz in heißes Wasser tauchen – Achtung nur von Außen! Beim nächsten Mal könnt ihr dies etwas vorbeugen, indem ihr vor dem Einfüllen der heißen Flüssigkeit einfach die Förmchen mit etwas kalter Sahne ausspült. Hier macht es sich gut das Panna Cotta mit einem Klecks Sahne und Erdbeeren drauf anzurichten, außerdem liegt man mit frischer Minze auf Desserts nahezu immer richtig!


Bild: Wesual Click, Unsplash;

AbHof auf Instagram

Newsletter