Ein Herz für den Grill

Ein Herz für den Grill

Für wissensdurstige Fleischliebhaber: Das Herz ist Organ und Muskel zugleich und die Essenz des Tieres und ist geschmacklich zwischen Leber und Wild einzuordnen. Dieses intensive, zarte und doch dichte Fleisch benötigt wenig für ein Maximum an Geschmack.

Angelehnt an ein Rezept für Anticucho de Corazón (Spieß vom Rinderherz), gegrillte und marinierte Herzspiesse aus den Anden, haben wir es selbst ausprobiert und zwar mit dem hervorragendem Bisonherz vom Biohof Edibichl.

Zutaten für die Marinade:

Bevor wir mit dem Grillen so richtig starten, brauchen wir noch die passende Marinade. Und weil hausgemacht am besten schmeckt, bereiten wir uns ein schnell selbst gemachtes und einfach zusammengemischtes Dressing vor!

Das brauchen wir:

  • 100 ml gutes Olivenöl
  • 4 scharfe Chilis
  • 4 Knoblauchzehen
  • frischer Oregano

Zubereitung der Marinade:

  1. Alles sehr fein hacken oder alternativ mit dem Mixstab pürieren.
  2. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Fertig ist die Marinade!

Zubereitung des Fleisches:

Das Bisonherz, passend zum Rezept findet ihr HIER.

  1. Jetzt kann das parierte und in Würfel von ca. 2 x 2 cm geschnittene Herz mariniert werden, bevor es für 6 bis 24 Stunden in den Kühlschrank gelegt wird.
  2. Sobald die Zeit um ist und das Fleisch nun auf den Grill geht, sollte man zuerst die Marinade gut abtropfen lassen!
  3. Dann können die Würfel auf die Spieße gesteckt werden und auf heißem Feuer von allen Seiten kurz gegrillt werden. Das alles sollte nicht mehr als 3 Minuten dauern!!!
  4. Nun nur noch mit Zitrone beträufeln und heiß genießen…


Tipp 1: Als Alternative zum Bisonfleisch ist ein Rinderherz ist eine gute Wahl.
Tipp 2: Wer lieber Lust auf ein Filet, Steak, etc. hat, findet im ABHOF-SHOP Fleisch aus regionalen und zuverlässigen Quellen.

 

AbHof auf Instagram

Newsletter