Zartes Rosa auf süßem Rot: Beiried mit Schalotten-Cognac-Jus

Die sanften dünnen Beiried-Scheiben in Kombination mit der Schalotten-Cognac-Jus Sauce ergeben zusammen ein herrliches Gericht für jede Jahreszeit. Gemeinsam mit Gemüse und einer passenden Beilage ein echtes Geschmackserlebnis…

Zutaten für vier Personen:
– 1000 g Beiried
– Butter (zum Anbraten)
– 
1 Küchenkräuter (gehackt zB: Petersilie, Liebstoeck Estragon, Rosmarin, Thymian)
– 
5 EL Olivenöl
– 
50 g Bunte Pfeffermischung (grob gemahlen)

Für das Gemüse:
– 1 EL Basilikum
– 
Olivenöl
– 
1 EL Petersilie (gehackt)
– Pfeffer
– 
Salz
– 
1 Rosmarin (Zweig)
– 1 Thymian (Zweig)
– 500 g Gemischtes Herbstgemüse (breite Bohnenschoten, Paradeiser Schwammerln, Schalotten, Kürbis)

Für die Sauce:
-50 g Butter (gewürfelt)
-100 ml Cognac
-250 ml Rindsuppe
-250 ml Rotwein
-8 Schalotten (klein gehackt)

Zubereitung

  1. Als ersten Schritt beginnt ihr am Besten mit dem Würzen des Fleisches. Dafür ist es am vorteilhaftesten wenn ihr die Küchenkräuter- und Pfeffermischung auf einen Teller streut und anschließend das mit Olivenöl eingeriebene Fleisch in der Mischung dreht, wobei ihr den Pfeffer in das Fleisch für eine schöne Würze hineindrückt. Während ihr nun den Backofen auf 90 Grad vorwärmt, könnt ihr die Butter in einem Reindl erhitzen, worhin ihr das Fleisch darin röstet und salzt.
  2. Als Nächstes könnt ihr das Fleisch auf ein Gitter ins Rohr hineinlegen und es so lange dünsten bis es rosa wird. Mit einem Bratenthermometer könnt ihr dabei die Kerntemperatur messen, welche ungefähr 55-60 Grad Celsius haben sollte.
  3. In der Zwischenzeit (Ofendauer: ca. 2 Std.) könnt ihr schon einmal mit der Sauce anfangen! Dafür schöpft ihr das Fett im Reindl bis auf zwei EL ab und gebt die Schalotten hinein. Diese gehören nun ca. zwei Minuten angeschwitzt, und anschließend können Rindsuppe, Rotwein und Cognac hinzugefügt werden. Die Sauce dann solange kochen, bis sie eine dickflüssige Konsistenz hat. Im nächsten Schritt wird die Sauce vom Herd genommen und mit den kalten Butterstücken gebunden. Abschließend könnt ihr die Sauce noch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer verfeinern.
  4. Das Gemüse wird dabei in heißem Olivenöl gedünstet und mit Salz, Pfeffer und Kräutern gewürzt.
  5. Jetzt könnt ihr das Fleisch aus dem Herd holen, in Scheiben schneiden und gemeinsam mit der Sauce und dem Gemüse servieren.

Wir wünschen einen guten Appetit!:-)

Tipp: Als Beilage eignen sich hervorragend Schupfnudeln und Rotkrautsalat.

AbHof auf Instagram

Newsletter