Turopolje Schweine vom Ungerhof

Willkommen am Ungerhof bei Familie Unger!

Kleine Zeitreise zurück

Angefangen hat alles im Jahr 2006: Ramona und Herbert Unger haben in diesem Jahr gemeinsam die Entscheidung getroffen, ihren eigenen Hof zu eröffnen. Zu dieser Zeit sind auch anschließend gleich ihre Pferde und ihre zwei Hängebauchschweine eingezogen. Drei Jahre später hat die Familie ihren Betrieb erweitert, in dem sie ihre erste Turopolje Sau gekauft hat, die zu diesem Zeitpunkt bereits trächtig war.

Mit Bedacht gewählt

“Wir wollten diese Rasse, da sie robust ist, vom Aussterben bedroht und etwas Besonderes.”, so Familie Unger. Das Schwein zeichnet sich durch seine Kälteresistenz und Robustheit gegenüber allen üblichen Schweinekrankheiten aus. Es ist ein Freilandschwein und wächst besonders langsam auf, weshalb diese Rasse eine besonders hohe Fleisch- und Speckqualität hat.

Für Familie Unger steht das Tierwohl generell an aller erster Stelle: frische Luft, Bewegung, Gesellschaft und artgerechte Fütterung haben immer oberste Priorität. Um das alles anschließend auch in der Qualität der Produkte schmecken zu lassen, ist natürlich auch eine möglichst ruhige und schnelle Schlachtung wichtig.

Heute

Mittlerweile ist Ungerhof’s Schweinebestand auf rund 50 Schweine gewachsen und sie bieten alles vom Zucht- oder Mastferkel bis zur trächtigen Jungsau oder auch Zuchteber.
…und natürlich gibt’s bei ihnen auch Frischfleisch und Wurstwaren vom Turopolje-Schwein!

Wissenswertes – Turoplje Schwein

Die Turopolje Sau zählt zu eine der älteren Schweinerassen und stammt ursprünglich aus Kroatien. Durch ihre unterschiedlich großen schwarzen Flecken kann man sie leicht von anderen Rassen unterscheiden. Ihre Wurfgröße liegt bei maximal 8 Ferkeln und bei modernen Rassen sind es teilweise sogar bis zu 18 Ferkel.

Turopolje Schweine gehören zum Typ des klassischen Fettschweines und zeichnen sich dazu durch ihre Leichtfüttrigkeit aus. Die entsprechende Freilandhaltung, die diese Tiere brauchen, wirkt sich stark im Geschmack des Fleisches aus. Es wird feinfasriger, geschmacksvoller und kompakter. Dieses enthält mehr Fett als jenes von anderen Rassen, jedoch ist es dafür sehr schmackhaft und gilt als qualitativ hochwertig.

Turoplje Schwein in der Natur

Zukunft

Familie Unger hat große Pläne für die Zukunft…ihr neuestes Projekt ist zurzeit die Kombination mit Pferdefleisch, da ihnen auch der Erhalt der ursprünglichen Form des Noriker Pferdes am Herzen liegt, und in dieser Richtung nicht wirklich ein Angebot vorhanden ist.

Besonders wichtig ist ihnen der Erhalt von gefährdeten Haustierrassen, das Hervorheben ihrer Stärken und um das Bewusstsein des Konsumenten darauf hin zu lenken.

Familie Unger

Ramona und Herbert mit Kindern & Co

Familie Unger: “Nicht die Größe und der niedrige Preis des Schnitzels sind ausschlaggebend, sondern der Geschmack und ein ruhiges Gewissen…”

 

AbHof auf Instagram

Newsletter